Bergwanderung auf den Staffel, 1532m

27.09.2009, mit Martl Kindermann – 4 Kranzlerinnen und 2 Kranzler trafen sich um 7.00 Uhr an der S-Bahn Altenerding. Der Morgen war neblig und trüb, ob es wohl aufklart? Die Fahrt verlief ohne Probleme und so kamen wir gegen halb neun in Niegeln (bei Jachenau) an.

Vom Parkplatz wanderten wir Richtung Osten zum Staffel. Am Fuße des Staffel führte uns der Weg in einen Mischwald. Nach Überquerung eines Baches wanderten wir den Rottgraben entlang bergauf. Es roch schon nach Herbst und das Laub hatte sich auch verfärbt. Es war neblig und stetig ging es bergauf, vorbei an mannshohen Ameisenhaufen, welkem Farn und Laub.

Nach ungefähr der Hälfte des Weges verschwand der Nebel und die Sonne kam zum Vorschein. Welch eine Pracht, als die Sonnenstrahlen durch das verfärbte Laub schien. Nach ungefähr 1 Std. hatten wir die Staffelalm erreicht, wo wir eine kleine Brotzeit machten. Weiter ging es nun zum Gipfel, was für eine Aussicht! Vom Heimgarten zum Brauneck, zu den Tegernseeern, Wendelstein und Guffert, Rofan, Karwendel bis ins Wetterstein zur Zugspitze war die Sicht, einfach traumhaft.

Sonnenkinder

Nach einer längeren Pause ging es weiter zurück zur Staffelalm, nun aber über die Südseite übers Fuchseneck, Erharthäusl zum Parkplatz. Gleich drüberhalb vom Parkplatz war ein Café, wo es prima Kuchen und Brotzeit gab. Frisch gestärkt machten wir uns auf die Heimfahrt – schee wars hams gsogt. Es gibd hoid nix schenas ois wos guads!

Führung und Bericht: Kindermann Martl
Dabei waren: Franziska u. Fritz Müller, Kanacher Ingeborg, Rutzmoser Ingrid und Thaler Barbara

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.